ehrungen 450Fachgruppentagung der Dachdecker, Glaser und Spengler voller Erfolg -
Salzburgs Unternehmen setzen in Zukunft auf noch mehr Qualität

Die Landesinnung der Dachdecker, Glaser und Spengler hielt kürzlich im Schlosshotel Iglhauser in Mattsee ihre diesjährige Fachgruppentagung ab. Wie schon in den Vorjahren konnte sich Innungsmeister Wolfgang Ebner und eines sehr großen Besucherandranges erfreuen.

Der Innungsmeister berichtete für den Fachbereich der Dachdecker und Spengler über neue Ö-Normen und verwies in dem Zusammenhang eindringlich auf die Wichtigkeit der Warn- und Hinweispflicht sowohl gegenüber anderen Unternehmen als auch gegenüber Konsumenten.

Zudem Sprach Ebner das Problem der Pfuschertätigkeit im Bundesland Salzburg an, die sich immer mehr ausweitet und dem gesamten Berufsstand schadet. Dafür erbat er die Mithilfe der Mitgliedsbetriebe in der Form, dass aktuelle Pfuscherfälle mit Angabe von Baustelle und Zeitpunkt der Arbeiten an die Landesinnung genannt werden, damit diese dann entsprechende Nachforschungen anstellen kann.

Ebner bedankte sich bei der Berufsschule in Hallein für die hervorragende Zusammenarbeit und das Engagement des Lehrkörpers und der Direktion, v.a. auch in Zusammenhang mit dem Bundeslehrlingswettbewerb 2011. Der Innungsmeister zeigte sich aber gleichzeitig betrübt über die Tatsache, dass derzeit einige Schüler mit extrem schlechten Schulerfolgen den Lerneifer der übrigen in den Klassen bremsen. Ebner kündigte Gespräche zwischen den betroffenen Lehrbetrieben, Schülern, der Schule und der Innung an, um diese Fälle aufzuklären und in Zukunft ähnliche Fälle zu verhindern. In dem Zusammenhang dankte Ebner allen Lehrbetrieben, die Lehrlinge ausbilden und rief jene, die es noch nicht tun, auf, ebenfalls Lehrlinge zur Sicherung des Facharbeiternachwuchses auszubilden.

Innungsmeister-Stellvertreter Peter Schnabl berichtete über aktuelle Dinge aus dem Glaserbereich, v.a. wies auch er auf die Wichtigkeit neuer Normen hin. In Salzburg wird Anfang 2012 ein Kurs für Glasstatik abgehalten, bei dem aber aus organisatorischen Gründen die Teilnehmerzahl beschränkt ist.

Sowohl Ebner als auch Schnabl kündigten den Versand von Sicherheitsbroschüre für alle Fachbereiche an und ersuchten die Betriebe, alle geltenden Sicherheitsbestimmungen auf den Baustellen im eigenen Interesse genauestens einzuhalten. Das Arbeitsinspektorat hat sich nach den jüngsten Kontrollen grundsätzlich positiv über die Dachdecker, Glaser und Spengler geäußert.

Aufgrund der Wichtigkeit der Ö-Normen in der täglichen Praxis wurde nach eingehender Diskussion beschlossen, ab 2012über entweder die Landes- oder die Bundesinnung einen kollejktiven Normenbezug einzuführen. Demnach kann jedes Unternehmen frei 50 Norman auswählen, die dann vom Normungsinstitut auch laufend aktualisiert werden. Zu dem Zweck wurde eine Erhöhung der Grundumlagen ab dem Kalenderjahr 2013 beschlossen, das erste Jahr finanziert die Landesinnung den Normenbezug.

Vorträge zu dem Thema „Fitness durch Bewegung in der Natur im Rahmen einer betrieblichen Gesundheitsförderung“ und die Möglichkeit, wie ein solches Programm für einen Betrieb förderbar ist, rundeten den informativen Teil der Fachgruppentagung ab.

Innungsmeister Wolfgang Ebner, sein Stellvertreter Peter Schnabl und Geschäftsführer Mag. Scheliessnig ehrten zudem langjährig selbständige Unternehmer und überreichten Ihnen Urkudnen der WK Salzburg:


Anton Pilotto GmbH & Co KG, Dachdecker u. Spengler, 20 Jahre
Erich Ebner & Söhne,  Spenglerei und Dachdecker Gesellschaft Dachdecker. 35 Jahre
Erich Ebner & Söhne Spenglerei und Dachdecker Gesellschaft, Spengler 25 Jahre
Heigl Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Glaser, 30 Jahre
Heigl Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Spengler, 40 Jahre
Ing. Josef Weiser KG, Spengler, 30 Jahre
Maiburger Otto jun., Dachdecker u Spengler, 25 Jahre
Marcher Glas- und Dachbau GmbH, Dachdecker, Glaser u. Spengler, 20 Jahre
Glaserei Peter Schnabl, Glaser, 25 Jahre
Josef Salzmann, Dachdecker und Spengler, 20 Jahre


Abschließend würdigte Der Innungsmeister die Leistungen seines Sohnes Matthias Ebner, der beim diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb der Dachdecker den ersten Platz belegt hat und dankte allen, die ihn bei seiner Tätigkeit als Innungsmeister besonders unterstützen. Im Anschluss lud die Landesinnung Salzburg zu einem Buffet und einem gemütlichen Abend ein

ehrungen 450

Bildbeschreibung (Foto: Veigl):
GF Mag. Scheliessnig (3.v.li.), LIM-Stv. Peter Schnabl (5.v.li.) und  LIM Ebner (5.v.re.) mit im Kreise der Geehrten.

Suche

Partner Tondach

Partner Villas

Partner Creaton

Partner Velux

Zum Seitenanfang