Seit ihrer Einführung in den siebziger Jahren haben Brandschutzverglasungen in Bauvorhaben stark an Bedeutung gewonnen. Zunächst galt es, in Folge der zunehmenden Verstädterung und wachsenden Bevölkerungszahl sowie -dichte, die Risiken der Entstehung von Bränden zu minimieren. Geprägt durch die moderne Architektur werden heute in zunehmendem Maße zusätzliche Anforderungen an Design und Ästhetik erfüllt. Die Transparenz des Gebäudes und damit der Werkstoff Glas als architektonisches Element, stehen im Mittelpunkt kreativer Ideen. Die Schutzwirkung wird als gegeben vorausgesetzt. An Stelle von gewöhnlichen Dächern, Türen und Trennwänden erlauben es Spezialgläser heute, Sicherheit und Raumabschluss anwenderfreundlich und nahezu unsichtbar zu erfüllen. SCHOTT JENAer GLAS GmbH ist nach ISO 9001 zertifiziert. Sowohl die Produkte, als auch der Produktionsprozess werden regelmäßig durch das interne Qualitätsmanagement, sowie externe Behörden überwacht. Alle Scheiben sind mit einem dauerhaften Stempel gekennzeichnet, der das Unternehmen, den Glastyp und die Dicke des Glases beinhaltet. SCHOTT und seine Partner, u. a. Glas Gasperlmair GmbH, haben eine Vielzahl von zugelassenen Systemen entwickelt,
die den hohen baurechtlichen Anforderungen gerecht werden. Alle Entwicklungen können im eigenen Großbrandofen intern getestet und im Aufbau optimiert werden.

Suche

Partner Tondach

Partner Villas

Partner Creaton

Partner Velux

Zum Seitenanfang